@

In der aktuellen Corona-Pandemie müssen wir alle mit vielen Einschränkungen in unserem täglichen Leben umgehen. Manche Bereiche sind aufgrund behördlicher Anordnungen geschlossen, viele Betriebe haben ihre Produktion gestoppt oder heruntergefahren. Inzwischen wird viel von „systemrelevanten Berufen“ und „kritischer Infrastruktur“ gesprochen.

Definition „kritische Infrastruktur“

Im Sinne der EU-Richtlinie 2008/114/EG ist eine „kritische Infrastruktur“ eine Anlage, ein System oder ein Teil davon, die von wesentlicher Bedeutung für die Aufrechterhaltung wichtiger gesellschaftlicher Funktionen, der Gesundheit, der Sicherheit und des wirtschaftlichen oder sozialen Wohlergehens der Bevölkerung ist. Deren Störung oder Zerstörung hätte erhebliche Auswirkungen, da ihre Funktionen nicht aufrechterhalten werden könnten. Zur „kritischen Infrastruktur“ gehören beispielsweise der Energiesektor, der Lebensmittelhandel, Staat und Verwaltung oder das Gesundheitssystem.

Definition „Systemrelevante Berufe“

Als systemrelevant werden Unternehmen oder Berufe bezeichnet, die eine derart bedeutende volkswirtschaftliche oder infrastrukturelle Rolle in einem Staat spielen, dass ihre Insolvenz nicht hingenommen werden kann oder ihre Dienstleistung besonders geschützt werden muss. Dazu zählen zum Beispiel Apotheker und Ärzte, Feuerwehr und Polizei oder Pflege- und Rettungsdienste.

Als Anbieter von orthopädischen Hilfsmitteln sowie als Betreiber von Therapie- und Rehaeinrichtungen ist die ORTEMA Teil der kritischen Infrastruktur bzw. Beschäftigt systemrelevante Berufsgruppen. Es entspricht unserem Anspruch und Selbstverständnis, gerade auch in einer solchen kritischen Situation für Sie da zu sein.

Auch für uns gibt es Einschränkungen in unserer täglichen Arbeit, wir setzen uns jedoch weiterhin täglich mit großem Engagement für Ihre Gesundheit ein.

Um Ihnen auch in dieser Situation so viel Sicherheit wie möglich zu bieten, setzen wir die Vorgaben zur Reduzierung des Ansteckungsrisikos und Hygienevorschriften konsequent um:

  • Einhaltung eines Abstandes von größer 1,5 Metern Patientenkontakt in den administrativen Bereichen
  • regelmäßige Händehygiene nach jedem Patienten
  • Desinfektion von Liegen, Geräten, Kontaktflächen nach jeder Behandlung
  • Einhalten der Husten- und Nies-Etikette
  • Ausgabe von Mund-Nasenschutz
  • Eingangskontrolle mit kontaktlosem Fiebermessen

 

Ambulante orthopädische Rehabilitation ist für Sie geöffnet.

Die ORTEMA-Reha ist geöffnet.  
Evtl. Änderungen werden hier zeitnah kommuniziert.

Telefon: 07145 - 91 53 250

Reha-Nachsorge ist ab dem 11. Mai mit verkleinerten Gruppen wieder geöffnet. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit einer Tele-Nachsorge an, welche man zuhause am Smartphone oder Tablett durchführen kann.

 

Therapie auf Rezept

Wir führen alle auf Rezept verordneten Leistungen weiterhin durch:
Montag – Freitag (7:30 - 17:00 Uhr)

Telefon: 07145 - 91 53 850


Orthopädie-Technik & Sanitätshaus hat geöffnet

Hauptsitz Markgröningen: Die Versorgung unserer Patienten und Kunden läuft wie gewohnt weiter.
Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag (7:30 - 18:00 Uhr) und Freitag (7:30 - 15:00 Uhr)

Filiale Ludwigsburg ist geschlossen. In Notfällen bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme zur Terminabsprache. 

Telefon: 07141 - 996 87 20

Filiale Pforzheim ist von Montag – Donnerstag (8:00 - 17:00 Uhr) und Freitag (8:00 - 14:00 Uhr) geöffnet.



Noch geschlossen sind:

  • Rehasport. Stattdessen bieten wir die Möglichkeit an Rehasport-Gruppen digital von zu Hause aus teilzunehmen.
  • Medical Fitness: Neu! Livekurse und Workouts per Video finden Sie hier.

Servicenummern

ORTEMA ORTHOPÄDIE-TECHNIK & Sanitätshaus
Tel.: 07145 - 91 53 800

ORTEMA REHABILITATION & Therapie
Tel.: 07145 - 91 53 850

ORTEMA MEDICAL FITNESS & Gesundheit
Tel.: 07145 - 91 53 770

ORTEMA SPORT PROTECTION
Protection is our Profession

Tel.: 07145 - 91 53 890